Folge 41: Die 3 Ebenen der Schöpfung

In der letzten Woche hatte ich die Erkenntnis, dass wir unser Leben auf 3 Ebenen erschaffen. Auf der Ebene der Wirklichkeit, die die Wahrheiten von Gott repräsentiert, auf der Ebene der Wahrheit, die unser eigenes Glaubenssystem repräsentiert und auf der Ebene der Realität, die letztendlich die Manifestation unseres Glaubenssystems ist.

Das schöne an diesem System ist, dass wir auf der Ebene der Wahrheit die freie Wahl haben und unsere Schöpfung in die Realität bringen. Dabei ist uns frei gestellt, ob wir an die Wirklichkeit und Wahrheit von Gott glauben oder nicht.

Wie erschaffen damit die Realität an die wir glauben und erleben diese dann auf dieser physischen Ebene.

Die Veränderung in unserem Glaubenssystem bewirkt also nur die Veränderung der physischen Realität, nicht aber der Wirklichkeit.

Diese Wirklichkeit können wir ebenfalls erleben, in dem wir nach innen kehren und uns an uns selbst erinnern und wer wir wirklich sind. Denn das öffnet einen Kanal zu Gott, unserem Schöpfer und ermöglicht uns die Wirklichkeit zu erkunden und uns wieder neu zu entscheiden, wer wir sein wollen und welche Realität wir erleben und erschaffen wollen.

Sobald wir verstanden haben wer wir wirklich sind, dann wird auch das Zulassen von Gottes Willen zu einem Wunsch in uns, und dann kann sein Reich kommen. Aus freiem Willen. So manifestiert sich dann die Liebe in unserem Leben. Und dass ist dass was Gott für uns will, denn er kann gar nicht anders, denn er kennt nur die Liebe. Denn er ist nur die Liebe.

Und das ist das geniale! Das wir uns Schritt für Schritt erinnern, unser Glaubenssystem immer mehr hin zur Wirklichkeit der Liebe und Gottes verändern und damit ein wunderbares Leben manifestieren. Wir können jederzeit unsere Vorlieben einbringen und als Mitschöpfer tätig sein, wenn wir das wollen… oder einfach Gotte Wille wahr werden lassen.

Das Zulassen ist unser Job. Nur so kann sich Gott erfahren, als das was er wirklich ist, und dass ist sein Wunsch. Das ist unser Wunsch. Und deswegen kann ich immer mehr verstehen, warum das Leben so genial ist.

Viel Spaß mit dieser Folge

Artur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.